Testbild 1

Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK)

Auf der Grundlage einer interdisziplinären Vorgehensweise befasst sich das Institut mit der konzeptionellen und werkstoffübergreifenden Entwicklung von allen Arten von Bauweisen und Tragstrukturen mit einem besonderen Fokus auf dem gesamten Kreislauf vom Entwurf zum Rückbau. Der Bogen der Arbeitsgebiete spannt dabei vom Bauen mit Textilien und Glas bis zu neuen Strukturen in Stahl- und Spannbeton sowie dem sogenannten Ultra-Leichtbau durch adaptive Systeme. Innovative Fertigungs- und Steuerungstechnologien sowie alle Arten von digitalen Werkzeugen werden dabei einbezogen.

Wandobjekt

[Foto: ILEK]
Glaskuppel

[Foto: ILEK]
Forschen mit Seifenblasen

[Foto: ILEK]
Hallendachkonstruktion

[Foto: ILEK]
Messeobjekt

[Foto: ILEK]
Glasöffnung im ILEK-Zeltdach

[Foto: ILEK]
Demonstrator - SFB 1244 Fassadenprüfstand

[Foto: ILEK]

Profil

Forschung und Lehre in der Architektur und im Bauingenieurwesen

Das Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart vereinigt in Forschung und Lehre die in der Architektur dominanten Bereiche des Entwerfens und Gestaltens mit den im Bauingenieurwesen im Mittelpunkt stehenden Bereichen der Analyse und Konstruktion sowie der Materialwissenschaft.

Auf der Grundlage einer interdisziplinären Vorgehensweise befasst sich das Institut mit der konzeptionellen und werkstoffübergreifenden Entwicklung von allen Arten von Bauweisen und Tragstrukturen mit einem besonderen Fokus auf dem gesamten Kreislauf vom Entwurf zum Rückbau. Der Bogen der Arbeitsgebiete spannt dabei vom Bauen mit Textilien und Glas bis zu neuen Strukturen in Stahl- und Spannbeton sowie dem sogenannten Ultra-Leichtbau durch adaptive Systeme. Innovative Fertigungs- und Steuerungstechnologien sowie alle Arten von digitalen Werkzeugen werden dabei einbezogen.  

Vom einzelnen Detail bis zur gesamten Struktur geht es um die Optimierung von Form und Konstruktion hinsichtlich Material- und Energieaufwand, Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit, Rezyklierbarkeit und Umweltverträglichkeit.

Die Einbettung in ein internationales Netzwerk aus Forschungs- und Lehreinrichtungen ist hierfür ebenso wichtig wie die enge Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern aus Wirtschaft und Industrie.

Institutsleitung

Lucio Blandini

Der Ingenieur und Architekt Lucio Blandini hat im April 2020 die Leitung des Instituts übernommen. Er setzt die interdisziplinäre und werkstoffübergreifende Herangehensweise des Instituts fort und kombiniert diese mit digitalen Methoden und  Werkzeugen ebenso wie mit ressourcenschonende Bauweisen; der Fokus liegt dabei auf dem gesamten Lebenszyklus unserer gebauten Umwelt, von der Planung bis hin zum Rückbau.

 (c) Werner Sobek AG

Lucio Blandini

Werner Sobek (c) Werner Sobek AG
Werner Sobek

Werner Sobek

Werner Sobek trat im Jahr 1994 die Nachfolge von Frei Otto und im Jahr 2001 zusätzlich die Nachfolge von Prof. Dres. Jörg Schlaich an. Die Inhaber beider Lehrstühle haben in der Vergangenheit die weltweite Anerkennung der Universität Stuttgart im Leichtbau wie auch im Massivbau wesentlich gefördert.

Balthasar Novák (c) ILEK
Balthasar Novák

Balthasar Novák

Die Entwicklung von Hochleistungsbeton, selbstverdichtenden oder faserbewehrten Betonen sowie Fragen der Dauerhaftigkeit und Bauwerkszuverlässigkeit sind in der Forschung und der werkstoffübergreifenden Lehre umfassend vertreten. Gewähr hierfür bietet nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit dem stellvertretenden Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Balthasar Novák, der dem Institut seit März 2000 angehört.

Maria Matheou (c) M. Matheou

Maria Matheou

Maria Matheou's Forschungsinteressen liegen vor allem in den Bereichen des strukturellen und architektonischen Entwurfs, der kinematischen Architektur und der adaptiven Hüllen. Sie hat 2010 ihr Diplom als Architektin/Ingenieurin mit Auszeichnung  und  2014 ihre Doktorwürde im Bereich Architektur an der Universität Zypern erlangt.

Walter Haase (c) ILEK
Walter Haase

Leitung Arbeitsgruppe "Leichtbau und Adaptive Systeme"

Walter Haase

Geschäftsführer Sonderforschungsbereich 1244
"Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von morgen "

Die für das ILEK typische interdisziplinäre, material- und methodenübergreifende Arbeitsweise bildet die Grundlage einer Vielzahl von Forschungsvorhaben. Ein wichtiger Schwerpunkt ist hierbei der Leichtbau und damit die Fortführung der Arbeiten von Frei Otto und der Arbeiten von Jörg Schlaich auf diesem Gebiet.

Die Forschungsarbeiten im Bereich Leichtbau werden von Dr. Walter Haase koordiniert.

Kontakt

 

Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren

Pfaffenwaldring 7 + 14, 70569 Stuttgart-Vaihingen

Zum Seitenanfang