Stellenangebote

Die aktuellen Stellenangebote am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren

Wissenschaftliche Mitarbeitende

Unser Profil
Das Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren der Fakultät Bau- und
Umweltingenieurwesen vereinigt in Forschung und Lehre das Entwerfen und Gestalten mit der
Analyse, der Konstruktion sowie der Materialwissenschaft tragender Strukturen im Konstruktiven
Ingenieurbau. Die Arbeitsthemen umfassen Leichtbaukonstruktionen in Natur und Technik, textile
Bauweisen, adaptive Strukturen, das Bauen mit Glas, Fassadentechnologien sowie Fragen der Dauer-
haftigkeit und des recyclinggerechten Bauens. Aufgrund der interdisziplinären Ausrichtung besteht eine
enge Bindung zu den Instituten der Fakultät für Architektur und Stadtplanung, der Fakultät für Luft- und
Raumfahrt, dem Max-Planck-Institut und weiteren außeruniversitären Instituten.


Unsere Erwartungen
Der/die Bewerber*in muss eine Ausbildung, staatliche Anerkennung oder eine vergleich-
bare Qualifikation besitzen, die es erlaubt, das Anforderungsprofil zu erfüllen. Der Besitz
der Fahrerlaubnis Klasse B oder C1 ist wünschenswert, um dienstliche Aufgaben wahrnehmen zu können.

Ihr Aufgabengebiet
• Vorbereitung und Durchführung von Versuchen zur Messung mechanischer und optischer Kenngrößen an Bauteilen und Bauwerken
• Vorbereitung von Proben, Anrühren von Mischungen zementgebundener Baustoffe inkl. Bestimmung der Eigenschaften und Verarbeitungsgüte
• Fachgerechte Bedienung komplexer Prüfmaschinen zur Durchführung von Versuchen nach Normen oder anderen Prüfvorschriften
• Aufbereitung der Messdaten
• Zeitliche und technische Organisation des Labors
• Verwaltung und Betreuung der messtechnischen Ausstattung
• Unterstützung der Institutsleitung bei Beschaffungsmaßnahmen im Laborbereich
• Betreuung der institutseigenen Fassadentestgebäude
• Mitwirkung in der Projektverwaltung und der Finanzverwaltung von Forschungs- und Industrieprojekten

Folgende Schlüsselqualifikationen werden erwartet
• Organisationstalent für technische und zeitliche Abläufe
• Selbständigkeit, Bereitschaft zur Teamarbeit und Anleitung von Studierenden bei Versuchsaufgaben
• Belastbarkeit, Diskretion und Flexibilität im Hinblick auf neue Aufgaben
• Bereitschaft zur Einarbeitung in diverse Gerätesteuerungen, Programme und Arbeitsmethoden
• Kenntnisse im Bereich der PC-Nutzung, insb. Office-Anwendungen
• Grundlegende Kenntnisse der Steuerungstheorie und Echtzeitsteuerung interaktiver Systeme (Sensoren, Steuergeräte, Aktoren)
• Kenntnisse im Umgang mit Arduino (Software und Hardware)
• Kenntnisse in der Programmierung in C++, Python, Java
• 3D-Druck (Schulung durch ILEK)
• Gute Deutschkenntnisse, Grundkenntnisse in Englisch

Eine Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9, verbunden mit den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Bei der Stelle handelt es sich um eine Vollzeitstelle. Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis 31.12.2024. Nutzen Sie auch unsere
Webseite zur Information: www.uni-stuttgart.de/ilek
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „PTA“ an:

Universität Stuttgart
Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren
Frau Manuela Brüggeboes
Pfaffenwaldring 7
70569 Stuttgart

Stellenbeschreibung als PDF

Studentische Hilfskräfte

Innerhalb des Teilprojekts C02 des Sonderforschungsbereichs 1244 wird interdisziplinär die Integration fluidischer Aktoren in biegebeanspruchte Bauteile untersucht. Im Fokus steht dabei die Integration in Stahlbetonplatten, da diese einen Großteil der Tragwerksmasse typischer Hochbauten verantworten. Mit Hilfe der Aktoren lässt sich das Tragverhalten der Platten manipulieren, sodass Material und die damit verbundenen grauen Emissionen eingespart werden können.

Wesentliche Fragestellungen hierbei sind:

  • Welche Eigenschaften von Plattentragwerken können durch die Integration fluidischer Aktoren beeinflusst werden (Adaptierbarkeit)?
  • Wie können diese Eigenschaften beeinflusst werden (Aktuierungs- und Aktorikkonzept)?

Zur Untersuchung der Adaptierbarkeit werden neue Methoden erarbeitet. Hierfür erforderliche Algorithmen und Skripte werden in Python programmiert und in FE-Simulationen (Python und Abaqus) untersucht. Die Skripte sind dabei stetig um zusätzliche Funktionen und neue Eigenschaften zu erweitern. Mit den gewonnenen Erkenntnissen lassen sich Aktuierungskonzepte (wo müssen welche Kräfte induziert werden) ableiten und damit Anforderungen an das Aktorikkonzept (Wie werden die Kräfte erzeugt) definieren. Anschließend werden einzelne Konzepte für eine kleinmaßstäbliche (2 x 2 m) Versuchsreihe prototypisch realisiert und experimentell geprüft.

Die wissenschaftliche Hilfskraft soll, nach einer Einarbeitung ins Thema, in allen Teilbereichen unterstützen. Die Arbeitszeit beträgt maximal 40 h/Monat und kann in Absprache mit dem zuständigen Mitarbeiter flexibel eingeteilt werden.

Arbeitspunkte

  • Analyse von Plattentragwerken hinsichtlich der Adaptierbarkeit
  • Weiterentwicklung der Skripte
  • Planung und Auswertung von Versuchen
  • Unterstützung bei der Herstellung von Prototypen

Voraussetzungen

  • Eigenständiges, strukturiertes Arbeiten
  • Interesse an konstruktiven Fragestellungen
  • Interesse am Programmieren
  • Handwerkliches Geschick (Schalung zusammenbauen etc.)

Ansprechpartner:
Markus Nitzlader
Tel.: 0711 685 635 70
E-Mail: markus.nitzlader@ilek.uni-stuttgart.de

Das Stellenangebot im PDF-Format

Im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 1244 „Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von morgen" suchen wir ab sofort eine Wissenschaftliche Hilfskraft. Die Arbeitszeit beträgt ca. 20 - 40 Stunden/Monat und kann in Absprache mit dem zuständigen Mitarbeiter flexibel eingeteilt werden.

AUFGABEN:

- Unterstützung Konfiguration und pflegen einer Datenbank

- Programmieren

- Datenspeicherung und Strukturierung

SOFTWAREKENNTNISSE:

- Excel

- Python, C++

 

Kontakt: Sabrina Jilka | sabrina.jilka@ilek.uni-stuttgart.de

Das Stellenangebot im PDF-Format

HIWI gesucht ab sofort! 40h im Monat

Aufgabenbereiche

  • Recherchearbeiten
  • Erstellen von Renderings, Visualisierungen und Grafiken
  • Erstellung von Proben und Funktionsmustern
  • Durchführung von Versuchen

Voraussetzungen

  • CAD-Kenntnisse
  • Grafisch-gestalterisches Talent 
  • Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Kontakt

M.Sc. Christina Eisenbarth 

E-Mail: christina.eisenbarth@ilek.uni-stuttgart.de

 

Diese Ausschreibung im PDF-Format

Profil des SFB 1244 - Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von morgen 
Ziel des SFB 1244 ist es, für das Bauwesen Antworten auf die drängenden ökologischen und sozialen Fragen unserer Zeit zu finden. Die Integration von Adaptiven Elementen in tragende Strukturen, Hüllsysteme und Innenausbau- ten wird hierfür als ein wichtiger Ansatz erachtet. Der SFB 1244 erforscht die Grundlagen, das Potential und die Auswirkungen dieses Ansatzes. 

Ihre Aufgaben 

  • Gestaltung des Internet- und Socialmedia-Auftritts 

  • Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit 

  • Mithilfe beim Erstellen der regelmäßigen Pressemitteilungen 

  • Mithilfe bei der Organisation von Informationsveranstaltungen und 
Ausstellungen

Ihr Profil

  • Hochschulstudium (HdM) 

  • Sehr gute/gute Kenntnisse Word/Excell/Powerpoint 

  • Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
  • 
Sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse 

  • Erfahrung bei der Erstellung von Internet-Seiten 


Nutzen Sie auch unsere Webseite zur Information: www.uni-stuttgart.de/ilek
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „SFB 1244/Ö-Hiwistelle“ an: 


Universität Stuttgart
Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren

Frau Manuela Brüggeboes


Pfaffenwaldring 7
70569 Stuttgart 


 

Ausschreibung im PDF-Format

Kontakt

Dieses Bild zeigt Manuela Brüggeboes

Manuela Brüggeboes

 

Sekretariat Pfaffenwaldring 7

Zum Seitenanfang