Adaptive mehrlagige textile Gebäudehüllen

Die Hüllenaufbauten sollen eine maximale Freiheit der architektonischen Gestalt von Membranbauten garantieren.

Eigenschaften von Gebäudeaußenhüllen

Die Entwicklung von mehrlagigen textilen Hüllenaufbauten, die aktuellen und zukünftigen Ansprüchen an die Eigenschaften von Gebäudeaußenhüllen gerecht werden, bildet einen Forschungsschwerpunkt des ILEK. Hierbei steht der Erhalt von Formenvielfalt, Transluzenz und Leichtigkeit, die kennzeichend sind für Membrankonstruktionen im Vordergrund. Daneben soll aber auch aktuellen bauphysikalischen Anforderungen Rechnung getragen werden. Die Hüllenaufbauten sollen eine maximale Freiheit in der Weiterentwicklung der architektonischen Gestalt von Membranbauten garantieren.

Kontakt

Walter Haase
Dr.-Ing.

Walter Haase

Leitung Arbeitsgruppe "Leichtbau und Adaptive Systeme" . Geschäftsführer Sonderforschungsbereich 1244

Zum Seitenanfang